Loading...

Samosa mit Auberginen und Kartoffeln gefüllt

Mengenangaben für 4 Personen
  • 1 Eine Packung Phyllo-Teig
  • 2 Kartoffeln
  • 1 große Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Teelöffel Currypulver
  • Basilikum
  • Sesam
  • Salz
  • Öl
  • Süßsaure Sauce
Zubereitung

Die geschälten Kartoffeln und die Aubergine in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Knoblauchzehe anbraten. Die Kartoffeln hinzugeben, 2-3 Löffel Wasser dazutun, mit einem Deckel verschließen und bei niedriger bis mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln. Dann die Auberginenwürfel dazugeben, mit Curry und Salz abschmecken und solange köcheln, bis die Aubergine gar ist.

Nach Beendigung der Garzeit das Gemüse in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen. Bevor die Samosa geformt werden, das Gemüse noch mit frisch gehacktem Basilikum und mit Sesam nach Belieben würzen.

Ein Blatt des Phyllo-Teigs auf die Arbeitsfläche legen, mit Öl bestreichen und in circa 10 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen mit dem kurzen Ende nach unten legen.

Auf jeden Streifen einen knappen Löffel der Füllung auf die linke untere Ecke geben. Den Teig zu einem Dreieck nach rechts legen und darauf achten, dass die Füllung nicht herausfällt, während man bis zum Ende des Teigstreifens weiter faltet. Die Samosa mit Öl bepinseln und im Ofen bei 180°C backen, bis sie goldgelb und knusprig sind.

Die Samosa heiß mit einer süßsauren Sauce servieren.